EthicFinance
Alternative Initiative in Georgien

Geo I Deu I Eng

Projekte

Werkstätten in Nukriani

In der Region von Sighnaghi führt das Kulturzentrum „Kaukasiches Haus“ das Projekt ,,Werkstätten von Nukriani“ durch.

Das Ziel des Projektes ist die Unterstützung der Bevölkerung und ihrer Entwicklung von Sighnaghi. In den Werkstätten werden verschiedene traditionelle und moderne Handwerksprodukte, wie Puppen, Körbe, gequiltete Kissen, Decken und gefilzte Gegenstände, wie Schuhe, Wandteppiche und Taschen, von zurzeit ungefähr 17 Frauen hergestellt. Diese Produkte werden in den Läden von Sighnaghi verkauft.

EthicFinanfe unterstützt dieses Projekt bei Finanzfragen.


Verein für seelenpflegebedürftige Menschen in Georgien

Der Verein ist ein in Georgien registrierter, gemeinnütziger Verein. Er wurde im Jahr 1990 gegründet. Dieser Verein ist die erste Organisation in Georgien, die begann, für die Integration der Behinderten in der Gesellschaft zu sorgen.

Das Sozialtherapie Haus - die  wichtigste strukturelle Einheit des Vereins - arbeitet seit 1990. Dort gibt es 50 Plätze für die seelenpflegebedürftigen Menschen in acht Werkstätten: eine Kerzen-, Garten-, Filz-, Papier- und Holzwerkstätte, sowie eine Küche, eine Künstlergruppe und eine Druckerei.

Darüber hinaus bietet der Verein die Ausbildung für Heilpädagogik an und betreibt einen Verlag.  

EthicFinance berät die Einrichtung in den finanzwirtschaftlichen Fragen, sowie in der Vermarktung ihrer Produkte.


Die Vermarktung von Biolebensmitteln in Georgien

Jean-Jaques Jacob kommt ursprünglich aus Frankreich und lebt seit 2004 in Georgien. Sein Anliegen ist die Entwicklung der biologischen Landwirtschaft in Georgien. Er ist Kenner und Könner der biologisch-dynamischen Präparatzubereitungen und berät in diesem Fach georgische Landwirte. Nach diversen landwirtschaftlichen Tätigkeiten und nachdem er nun verschiedene Regionen und Besonderheiten Georgiens kennen und schätzen gelernt hat, entschied er nun, biologische Produkte auf den Markt zu bringen.

Seit dem 28. November 2009 bietet Jean-Jaques Jacob auf einem Verkaufstand im Gegeschidze Park im Stadtteil Wake von Tiflis ein reichhaltiges Sortiment verschiedener Produkte aus biologischer Herstellung an: Gemüse, Obst, in Georgien hergestellten französischen Käse, selbst gebackenes Weizenbrot, Milchprodukte, u.a. aus Büffelmilch hergestelltes Joghurt. Erweitert wird das Angebot durch Produkte von Caucasan und den Mitgliedern der Bioverbände Elkana und Sema. Bereits jetzt schon zeichnet sich großes Interesse seitens der Kunden ab, Vertrauen beginnt sich aufzubauen.

Dies ist der Beginn von Jean-Jaques Jacobs Plänen, die schon im Frühling erweitert durchgeführt werden sollen! EthicFinance freut sich über den erfolgreichen Start der Vermarktung von biologischen Lebensmitteln durch Jean- Jaques Jacob  und übernimmt die buchhalterische und finanzwirtschaftliche Betreuung.


Qedeli

Der „Verein der Therapie für Seelenpflegebedürftige aus der Region Sighnaghi“ wurde im Jahre 2002 gegründet. Das Ziel des Vereins ist, seelenpflegebedürftige Menschen in der Gesellschaft   zu integrieren.

Qedeli ist ein Ort 120 km östlich von Tiflis, unweit der Stadt Sighnaghi. Qedeli ist ein geografischer Name, bis in die 60-iger Jahre war Qedeli ein großes Dorf. Inzwischen geht die Zahl der Bevölkerung in diesem Gebiet ziemlich zurück.

Der Verein hat vor, dort fünf Häuser zu bauen, in denen 40-45 Seelenpflegebedürftige wohnen werden. Mit Hilfe unserer ausländischen Partner und Stiftungen haben wir seit Gründung  des Vereins Grundstücke gekauft. In einem Haus, das von uns renoviert wurde, wohnen zurzeit neun Seelenpflegebedürftige. Tagsüber arbeiten sie mit den Mitarbeitern in den verschiedenen therapeutischen Werkstätten. Wir haben eine Landwirtschaft (Hornvieh, Schweine, Hühner) aufgebaut.  Die selbst angebauten und hergestellten Produkte wie Gemüse, Obst, Milch, Käse, werden meistens für den Eigenverbrauch genutzt.

Die Produkte der Weberei werden ab und  zu auf Ausstellungen und Märkte gebracht.

Ab 2010 werden noch zwei neue therapeutische Werkstätten eingerichtet: die Holzbearbeitungswerkstatt und die Bäckerei.

Sieben von den neun Betreuten sind Waisen. Sie wurden  zu uns aus den Kinderheimen von Kaspi und Senaki gebracht.

Zurzeit wird ein zweites Haus gebaut, in dem schon Anfang 2010  weitere 14 zu Betreuende wohnen werden.


Mensch & Natur

Der Verein "Mensch & Natur - Verein zur Förderung der anthroposophischen Medizin in Georgien“ ist eine gemeinnützige, juristische Person. Der Verein ist in Tbilissi, Georgien registriert. Ziel des Vereins ist die Förderung der anthroposophischen Medizin in Georgien. Seit seiner Gründung im Jahre 1995 war der Verein am Aufbau und am Betrieb der folgenden Einrichtungen beteiligt:

1. „Therapie-Haus GmbH“

Das Therapeuten-Team bietet Patienten Behandlungen mit anthroposophischer Medizin und Therapie an:

  • Pädiatrische und allgemeinmedizinische Ambulanz (vier Ärzte/innen)

  • Gynäkologische Sprechstunde (eine Ärztin)

  • Kardiologische Sprechstunde (eine Ärztin)

  • Neurologische Sprechstunde (ein Arzt)

  • Heileurythmie

  • Kunsttherapie

  • Physiotherapien (Rhythmische Massage, Lymphdrainage, Einreibungen, Heilbäder)

  • Tagesstation

  • Labordiagnostik

  • Pharmazeutisches Herstellungslabor

2.  Häuslicher Kranken- und Altenpflegedienst

mit anthroposophisch orientierter Pflege (Sozialstation)

3.  Krankenschwesternschule

  • 3- jährige Vollzeitausbildung mit Schwerpunkt in anthroposophisch orientierter Pflege

  • 1- jährige Weiterbildungskurse für Krankenschwestern

  • Fortbildungskurse für Heilpädagogen und Sozialtherapeuten.

4.  Berufsbegleitende Heileurythmieausbildung für Ärzte

5.  Anthroposophisches Ärzteseminar

3-jähriges berufsbegleitendes Ärztesemina


Tagesheim für Seelenpflegebedürftige Kinder und Jugendhilfe

Das im Jahr 2005 gegründete Tagesheim betreut zur Zeit zehn seelenpflegebedürftige Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren. Durch die Verwirklichung dieses Projekts werden  die Kinder aus der häuslichen Isolation herausgeholt. Sie bekommen die Möglichkeit, sich in eine soziale Gemeinschaft zu integrieren, und es arbeiten mit ihnen verschiedene Fachkräfte: Heilpädagoge, Arzt, Heileurythmistin, Masseurin, Kunsttherapeutin.Die Erziehung der Kinder wird im Tagesheim nach den Erkenntnissen der Waldorfpädagogik durchgeführt. Jedes Kind wird individuell betrachtet. Es wird versucht, die persönlichen Fähigkeiten des jeweiligen Betreuten zu entdecken  und daraufhin seine individuelle Förderung auszurichten.

Um dringend notwendige Erweiterungen der Einrichtung durchführen zu können, benötigt sie neue Räumlichkeiten. Dann wird es möglich werden, Betreuungsplätze für über 20 seelenpflegebedürftige Kinder anbieten zu können, sowie das medizinische und therapeutische Angebot maßgeblich zu erweitern.  



<< Laufende Projekte
Abgeschloßene Projekte 2011
Abgeschloßene Projekte 2010 >>


Sobissuri

Jugendgenossenschaft im Dorf Sobissi

© EthicFinance 2014